Lasertherapie

Lasertherapie

laser

Indikationen

Eine erfolgreiche Methode bei ber Behandlung vieler Krankheiten ist das Abtragen der betroffenen Hautschichten mit Hilfe eines Lasers, z.B. des Erbium-Yag Lasers. Röntgenbestrahlungen werden im Fall einer aktinischen Keratose heute nicht mehr eingesetzt.

Die ablative (abtragende) Lasertherapie mit CO2 oder Erbium-YAG ist vor allem bei einzelnen aktinischen Keratosen angezeigt.

Nebenwirkungen

Als unerwünschte Wirkungen der Laserbehandlung können kurzzeitig Schmerzen, Entzündungen, Veränderungen der Hautfarbe und Narbenbildung auftreten.

Erfolg

Ein vollständiges Entfernen der aktinischen Keratosen ist in nahezu 100 Prozent möglich, die Rückfallsraten (Rezidive) liegen bei etwa 10 bis 15 Prozent 3 bis 6 Monate nach Behandlung.

Die Kosten der Lasertherapie werden von den gesetzlichen Krankenkassen üblicherweise nicht erstattet.